Eine Generation?
Das Leben eines Menschen ist eine kurze Zeitspanne, im Vergleich dieser hunderte Jahre alten Steineiche.
Träume
Ein freier Geist, ein kraftvoller Körper und lebenswerte Augenblicke...
Lebens T räume
Ein Weg in den Baumkronen, Baumräume, das Turmalin Haus, lebendiges Sein ..
previous arrow
next arrow
Slider

Vita

Bina, Bänkle Hock, Ende Nov. 2020

Bina (Petra Sabine Baumeister) für Lebensträume

 

Bauzeichnerin Hochbau

 

Mutter

 

Forscherin für Bauweisen ohne versiegelte Flächen

Natur- Architektur

 

Holzerche Permacultur

Hortanerin -Kasskara Hortus Mainz-

 

Stadtgrün als Keimzelle für Generationen

 

Geba-Siege Grün Treff Mainz

geboren:       16. April 1963

Ort:                 Saarbrücken

Kinder:               Matthias *1986

                          Octavia *1996

                            Laurens *1999

                               Ananda *2002      

Ausbildung und Praxis Bauzeichnerin – 05/1984  – 10/1995

             Architektur in Trippstadt / RLP

                Saarbrücken / S

                   Aachen / NRW

         11 Jahre planen und Praxis

    seit 1984 bis heute:

Experimentieren & planerisches Gestalten,

umsetzen mit unterschiedlichen Naturressourcen.

Ausarbeitung der 30 Module für Lebens T räume 

Familienlandsitz Siedlungen 

Glücksprinzip

seit August 2002, Idar-Oberstein

Vision mit Herz, für meinen Fixstern

„glückliche Kinder in glücklichen Familien, Artenvielfalt und Blütenmeer“

Aktivitäten:

Prototyp „Grünes Gartenhäusschen“

YouTube Buchlesungen + Fotos + Zeichnungen

Grüne Anni Hbf Mainz

Visionen & Visionäre in realen Projekten zusammenführen für ein lebenswertes Leben

Grünes Gewerbegebiet, Baumräume / Atelier „Turmalin“ / Kulturrelles Zentrum inspiriert durch Friedensreich Hundertwasser

Allmende Gärten, Planung & Umsetzung Mainz-Oberstadt

Bänkle Hock

 

 

Fixstern Stiftung Ausarbeitung 2020 

Sonnenfinsternis im August 1999 ... das kam dabei raus...

Inspirations Schlößchen - ein Kulturelles Zentrum - Treffpunkt - Ideen Werkstatt - Lebens Schule des 21. Jahrtausend

Die vorletzte Jahreshaupt Versammlung des NfH.ev Herbst 2018. Hier mit Prof. Michael Zacharias und meiner Tochter Octavia im Schwabenländle. Der Networker for Humanity Verein beeindruckt mich bis heute. Er hat "Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützt.

Es ist schon sehr erstaunlich, da lebte ich so dahin, als Mama von gerade drei „Sternen“, allein erziehend und in einem meiner schönsten Lebensabschnitte. Seit meinem 17 Lebensjahr praktizierte ich täglich Yoga (ein Bücher Wühltisch bei Herti in Kaiserslautern schenkte mir „Yoga für jeden Tag, von Kareen Zebroff“).

Während der Schwangerschaft mit Laurens, nahm ich in einem Aachener Geburtshaus regelmäßig am Yoga teil. Die mich faszinierende Astrid begleitete dann sogar die Geburt von Laurens und hat sanfte, einfühlsame Fotos geknipst.

Eine kinesiologisch versierte weitere Freundin, Doris, chauffierte uns wöchentlich in eine ganz besondere Meditation in Aachen Brand, bei Hedwig Corsten. Diese Meditationen waren licht, sehr intensiv und wir bekamen von Hedwig mit Ihrer Stimme aufgenommene Musikkassetten (hihi, kennt Ihr die noch? Mit dem braunen Bändchen, das sich manchmal verhudelte und man es dann mit einem Kugelschreiber vorsichtig wieder aufwickelte…) geschenkt…. 

Ja, und diese Licht, Dankbarkeit’s  Meditationen führte ich sehr oft durch, manchmal auch einfach nur im Bett liegend, wenn ich mal Nachts nicht schlafen konnte. 

In solch einer intensiven Engel Meditation, so nenne ich das nun mal… Laurens war gerade in Roetgen daheim geboren worden und das ereignete sich wenige Stunden nach dem Tag der Sonnenfinsternis. … 

Da erhielt ich diese Vision!

So kraftvoll.  Mit Licht und einer unglaublich berührenden Emotion.

Das hat sosehr mein Herz berührt, das ich  in Tränen des Glücks aufgelöst da saß und mein Glück kaum fassen konnte.

In dieser Zeit, konnte ich sehr vielseitig kreativ arbeiten.

So zeichnete ich es sofort mit  einer wunderbaren Intensität, die ich gerade, wo ich diese Zeilen einfach so herunter schreibe wieder in mir spüre.

Ja, und beim finden wertvoller Aspekte für diese Webseite, hab ich einer Zeichenmappe, tief vergraben im Schiebetüren Kleiderschrank, diese Zeichnungen wiederentdeckt… Da ist mir Sonnenklar geworden, dass ich auszog meine, diese Vision in die Realität umsetzen, das Konzept dafür    ist einige Jahre später in mein Leben getreten…

Genau dieses mit dem „Herzen“ sehen, fühlen, erleben, das wünsche ich einfach jedem.

Das Gefühl so wertvoll Sein.

Und sich dem hingeben, was schöpferisch die Erde wandelt…

In den Garten Eden, der für uns schon immer angelegt ist…

In diesem fünf zackigen Stern werden sich Menschen begegnen und wachsen und aus einer ganz besonderen Kraft heraus das Tun (es zählen gerade auch die ganz klitzekleinen Taten) was in Ihnen brennt.

Umgeben ist das Ganze von einem „Daily Bio Basic“ Erlebnis Gelände. Inspiriert durch meine großen Ideen Geber

Friedensreich Hundertwasser;

Sepp Holzer mit Team,

Patrik Blanc 

Andreas Wenning

Aturo Vittori.

Für meine  Sterne *Matthias & Sarah; *Octavia & Björn; *Laurens; *Ananda.

 

Lebensraum Quitte, Siedlung für glückliche Kinder in glücklichen Familien Artenreichtum & Blütenmeer